Was bedeutet „detox“?

Einfach übersetzt bedeutet detox entgiften. Sinngemäß geht es darum: Hilf Deinem Körper und unterstütze die an der Entgiftung beteiligten Organe. Und halte den Kontakt mit Schadstoffen so gering wie möglich. So weit so gut – ABER:

Im Alltag sieht es oft anders aus: Auf dem Weg zur Arbeit gibt es einen Kaffee trinken, beim Bäcker einen kleinen Snack und aus der Schreibtischschublade Schokoriegel und Gummibären. Zum Mittag bleibt nur wenig Zeit, daher schnell etwas zwischendurch essen. Und abends: Ein Fertiggericht im Ofen oder aus der Mikrowelle?  Zigaretten und Alkohol runden das Gesamtbild ab – gesunde Ernährung sieht anders aus oder wird bestenfalls auf das Wochenende verschoben.

Das Resultat dieser Lebensweise, mit vielen leeren Kohlenhydraten aus Weißmehl und Zucker sowie ein Übermaß an tierischen Eiweißen und Fetten können zu einer Übersäuerung führen. Du spürst es irgendwann in Form von Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Gereiztheit, Schlafstörungen und Verdauungsproblemen.

Bis zu einem gewissen Maß kann Dein Körper das „Zuviel“ ausgleichen und erhält sein Säure-Basen-
Gleichgewicht. Überschüssige Säuren werden über die Haut, Lungen, Nieren und den Darm wieder
ausgeschieden. Dein Körper benötigt dazu viele basische Mineralstoffe und Spurenelemente, die er
nicht selber bilden kann. Sie müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Natürlich meinen wir
nicht, dass du nie wieder säurebildende Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Milchprodukte oder Getreide
zu dir nehmen darfst, aber eben in einem gesunden Verhältnis zu den basisch wirkenden pflanzlichen
Lebensmitteln wie Gemüse, Obst oder Mandeln.

Hier Finderst Du Deine pressgut-Saftpakete