Häufig gestellte Fragen

Während einer Saftkur verzichtest Du für einige Tage auf feste Nahrung und ersetzt diese durch täglich 3 Gemüse- und Obstsäfte, eine Limo, eine Suppe und ein Nussdrink à 500ml. Eine Detox-Kur hilft Dir dabei, ein neues Körpergefühl und ein besseres Bewusstsein für Ernährung zu entwickeln. An dieser
Stelle möchten wir Dir gerne einige Deiner Fragen beantworten.

Gesundheit

Warum eine pressgut-Saftkur?

Drücke den Reset-Knopf! Gönne Deinem Körper eine Pause, in der sich Deine (Verdauungs-) Organe erholen können und Dein Organismus Zeit zur Entgiftung und zur geistigen Erfrischung findet. Stärke Dein Immunsystem, indem du Deinen Säure-Basenhaushalt wieder ins Gleichgewicht bringst und ein besseres Bewusstsein und feinere Antennen für eine gesunde Ernährung bekommst. Mach mal eine Pause von Deinen normalen Gewohnheiten!

Gibt es einen Unterschied zwischen der pressgut- und anderen Detox-Kuren?

Ja, gibt es! Wir finden, eine warme Mahlzeit am Tag tut gut und wärmt den Körper. Daher findest Du in unserem Programm eine vegane Suppe. Und sie macht wirklich satt – auch ohne Sahne, Butter oder Bindemittel.

Entgiftet sich mein Körper nicht selbst?

Ein gesunder Körper ist in der Lage, Stoffe über die Leber, die Nieren, die Lunge und den Darm selbst auszuleiten. Dafür benötigt er allerdings eine ausreichende Menge an wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen – und die sind eben hauptsächlich in Gemüse und Früchten enthalten. In den Säften und Suppen von pressgut verarbeiten wir möglichst viele Rohstoffe, die der Körper basisch verstoffwechselt und somit für einen PH-Wert-Ausgleich sorgen.

Hilft mir eine pressgut Saftkur aktiv beim Abnehmen?

Wir wollen unsere Saftkur nicht als „Diät“ oder „Abnehmprogramm“ anpreisen. Da aber die tägliche Kalorienmenge der Saftkur bei den meisten wahrscheinlich unter der gewohnten Energieaufnahme-Menge liegt, wirst Du auch an Gewicht und Umfang verlieren.

Wie viele Kalorien hat ein pressgut Saft?

Wie bei allen natürlichen Lebensmitteln schwanken die Werte je nach Reifegrad und Sorte der Rohstoffe. Unsere Säfte – bis auf die Nussdrinks – enthalten pro 100ml durchschnittlich 30-60 kcal, Also circa 150-300 kcal pro Saft. Die Suppen enthalten weniger Kalorien, da kein Fruchtzucker enthalten ist – Sahne und Butter fehlen sowieso.

Sind das genug Kalorien, um mich durch einen stressigen Tag zu bringen?

Ja, das reicht völlig aus! Wenn Du einen erhöhten Bedarf an Proteinen hast, dann buche unser PowerPlus-Paket, mit einer Extraportion an Energie.

Gibt es ein Mindestalter für eine Detox-Kur?

Wir empfehlen ein Mindestalter von 18 Jahren, damit die körperliche Entwicklung abgeschlossen ist, aber besprich es am besten mit Deinen Eltern bzw. Deinem Hausarzt.

Kann ich während meiner Schwangerschaft oder während der Stillzeit eine Saftkur durchführen?

Schwangerschaft und Stillzeit sind „Ausnahmesituationen für den weiblichen Organismus“… Besprich es bitte mit der Frauenärztin/dem Frauenarzt oder Deiner Hebamme.

Ich bin Diabetiker – kann ich dennoch eine pressgut Saftkur machen?

Das sollte mit dem behandelnden Diabetologen oder einer Diabetesberater/in besprochen werden. Jeder Diabetiker reagiert anders auf eine (kurzfristige) Ernährungsumstellung und die Insulingaben müssen ggf. angepasst werden.

Herstellung

Sind die Säfte von pressgut biologisch?

Wenn möglich, verarbeiten wir Gemüse und Obst in Bioqualität aus regionalem Anbau und saisonalem Angebot. Leider sind nicht immer alle Zutaten in Bio erhältlich oder entsprechen nicht unserem Qualitäts- und Geschmacksanspruch. Wir denken aber über eine Bio-Zertifizierung nach.

Welche Zusatzstoffe sind in einem pressgut Saft enthalten?

Keine! In die Limonaden geben wir je nach Reifegrad der Früchte ggf. etwas Agavendicksaft. Auch die Nussdrinks sind leicht gesüßt.

Wie lange halten die pressgut Säfte?

Unsere Säfte sind mit einem Frischesiegel ausgestattet, auf dem ein Mindesthaltbarkeitsdatum steht. Wir geben bei normaler Lagerung 4 Tage. Natürlich sind unsere Säfte danach nicht gleich schlecht, sondern halten durchaus noch 3 bis 4 Tage. Da aber die Kühlschränke zu Hause meistens nicht die gewünschte Lagertemperatur von 4 Grad erreichen und natürlich der Vitamingehalt mit der Zeit leidet, sollten die Säfte spätestens nach einer Woche getrunken werden.

Warum bekommt man pressgut Saft nicht im Supermarkt?

Hier spielt das kurze Mindesthaltbarkeitsdatum die entscheidende Rolle. Es wäre ein unverhältnismässig hoher logistischer Aufwand, unsere Säfte im Supermarkt zu positionieren. Ein neues Verfahren (HPP – High Pressure Preservation) ermöglicht zwar eine Haltbarkeit von vier Wochen, indem unter Verwendung eines hohen Drucks Eiweißketten der Mikroorganismen zerstört werden, die für den Verderb verantwortlich sind. Doch unsere Philosophie ist es, komplett natürlich, unbehandelte Säfte anzubieten und diese mit einem möglichst hohen Gehalt an Vitaminen und sonstigen wichtigen Inhaltsstoffen zum Verbraucher zu bringen. Somit haben wir uns für den schwierigeren Weg entschlossen und verzichten auf jegliche konservierende Behandlung.

Ich habe verschiedene Allergien:

Da alle unsere Säfte mit derselben Maschine hergestellt und gepresst werden, können wir nicht ausschließen, dass Spuren von Allergenen wie Mandeln, Sellerie usw. in unseren Säften enthalten sind. Ansonsten kontaktiere uns gerne und wir werden versuchen, eine individuelle Lösung für Dich zu finden.

Bekomme ich immer die gleichen Säfte?

Zum einen kann es aufgrund von saisonalen und dadurch manchmal auch qualitativen Unterschieden  zu leicht verändertem Geschmack und Aussehen kommen,  auch wenn die Grundrezeptur der Säfte und Suppen die gleichen sind. Zum anderen variieren wir entsprechend der Jahreszeiten auch unsere Produktpalette. Somit haben wir ein breiteres Angebot und achten auch bei Mehrtageskuren darauf, dass Du ein möglichst abwechslungsreiches  „Tagesmenü“ erhältst.

Versand & Lagerung

Welche Versandoption gibt es?

Entweder Selbstabholung im Ladengeschäft, Stadtkurier oder Lieferung per Paketdienst (Overnight-Express). Kommen die Säfte in mehreren Lieferungen? Für bis zu 3 Tage werden die Kuren in einer Lieferung verschickt. Darüber hinaus kommen die Saftpakete in mindestens 2 Sendungen. Pro Saftkur-Bestellung bezahlst Du nur einmal Versandkosten.

Vorbereitung

Sollte ich meine Ernährung schon vor der Saftkur ändern?

Es erleichtert Dir die Safttage und macht sie zugleich effizienter, wenn Du einige Tage vorher weniger tierisches Eiweiß verzehrst. Lege dafür mehr Wert auf Gemüse, Obst und Vollkornprodukte. Schränke möglichst Deinen Alkohol- und Zigarettenkonsum ein und trinke weniger Kaffee.

Während der Saftkur

Darf ich während der Saftkur weiter rauchen?
Wir können Dir nichts verbieten – wenn Du aber auf die Dinger verzichten oder weniger rauchen kannst, tue es! Nikotin ist wie Alkohol und Koffein ein Zellgift!

Was ist mit Kaffee oder Tee, “go” or “no-go”?
Kaffee, Schwarz- und auch Grüntees enthalten Koffein, Teein und Gerbsäuren und die sind bei einer Entgiftungskur nicht förderlich. Kräuter – oder Früchtetees sind ok. Mein Körper braucht Proteine – woher bekomme ich diese während der Detox-Kur? In grünem Gemüse und den Nussdrinks sind pflanzliche Proteine enthalten.

Werde ich während meiner Kur hungern müssen?

Eigentlich nicht! Du bekommst 3 l Flüssigkeit, die Du gut über den Tag verteilst, so dass dein Magen immer gefüllt ist. Insbesondere, wenn Du noch Wasser und Tee zu Dir nimmst, was wir dringend empfehlen.

Ich habe trotzdem Hunger! Was kann ich machen?

Iss eine Handvoll Mandeln oder ein Stück Salatgurke. Ist es wirklich Hunger? Appetit? Oder der Wunsch, etwas zu kauen? Lenke Dich mit etwas Schönem ab. Lies etwas, blättere in einem Magazin, nimm ein Bad oder putze Dir zwischendurch die Zähne.

Kann ich während meiner pressgut Saftkur Sport treiben?

Das kannst Du machen! Bevorzuge hier Sportarten, die Du in der Dosis und Intensität gut steuern kannst. Gehe schwimmen, laufen oder flott Spazieren, praktiziere Yoga oder andere sanfte Workouts. Überanstrenge Dich nicht. Dein Körper leistet gerade genug.

Warum sollte ich während der Kur keinen Kaugummi kauen?

Kauen signalisiert Deinem Körper immer Nahrungsaufnahme und führt zur Ausschüttung von Insulin. Dieses wiederum ruft schnell ein Hungergefühl hervor, weil der Zucker nicht ankommt, wie durch das Kauen suggeriert wird – also NEIN!

Gibt es eine bestimme Reihenfolge, in der ich die pressgut Säfte trinken sollte?

Wir haben oben auf den Flaschen Uhrzeiten-Aufkleber, um Dir bei der Reihenfolge einen Leitfaden zu geben. Die Säfte sind darauf abgestimmt, dass sie der Aktivität des Stoffwechsels zugute kommen. Morgens etwas zum Ankurbeln, abends etwas zur Beruhigung, wie Vanille oder Kakao. Aber das ist kein Muss! Dein persönliches Wohlbefinden steht an erster Stelle. Du hast mittags Hunger? Dann nimm die Suppe oder einen Teil des Nussdrinks.

Andere Anbieter empfehlen beispielsweise eine Darmreinigung. Ist das wirklich nötig?

Wir finden das nicht notwendig, da es keine reine Fastenkur ist. (Eine Darmentleerung hilft aber die vielen Nähr- und Vitalstoffe noch besser aufnehmen zu können, da der „Müll“ zwischen den Darmzotten und -windungen herausgeschleust wurde).

Hilfe – Ich kriege z.B. den „Rot I“ einfach nicht runter – Er schmeckt viel zu intensiv! Was kann ich tun?

Mische ihn mit stillem Mineralwasser oder füge etwas Zitronen- oder Limettensaft hinzu. Versuche es noch einmal. Dein Geschmackssinn wird sich mit der Zeit ändern und Du schmeckst die unterschiedlichen Aromen. Oder verteile die Menge einfach auf zwei Portionen. Manchmal reicht es schon, wenn der Saft Zimmertemperatur hat.

Muss ich während der Saftkur häufiger auf die Toilette gehen?
Das kann passieren, da Du allein durch die Säfte und die Suppe fast 3 l Flüssigkeit aufnimmst plus mindestens 2 l Wasser und Kräutertee.

Gibt es Symptome die typischerweise auftreten?
Besonders bei Kaffeetrinkern kommt es anfangs oft zu Kopfschmerzen oder einem leichten Katergefühl. Einige empfinden besonders in der 2. Tageshälfte starke Müdigkeit oder das Bedürfnis nach Ruhe und Wärme. Dein Körper leistet jetzt „Schwerstarbeit“. Stoffwechselabbauprodukte, die sich im Gewebe abgelagert haben, werden gelöst und abtransportiert, Entgiftungsprozesse in sämtlichen dafür vorgesehenen Organen laufen auf Hochtouren. 
Es kann sogar zu Schmerzen im Rücken, Muskeln und Gelenken kommen – je nachdem wie belastet und „sauer“ Dein Körper ist. Leichte Bewegung oder Wellness helfen Dir, Dich abzulenken.

Nach der pressgut Detox-Kur

Sollte ich sofort nach der Kur wieder voll reinhauen?
Das willst Du gar nicht! Erstens wirst Du auf viele Dinge gar keinen Appetit haben und zweitens willst Du doch nicht so leichtfertig das gute, saubere Gefühl in Körper und Geist aus der Hand geben. Außerdem hast Du für diesen Zustand hart gearbeitet. Sei gespannt auf die Effekte – sie wirken nach!

Was mache ich mit den leeren Flaschen?
Unsere Glasflaschen sind die bekannten Pfandflaschen aus dem Handel. Da wir kein Pfand erheben, kannst Du sie nur bei uns im Laden zurückgeben, damit wir sie säubern und wieder benutzen können. Bitte spüle sie einmal aus. Ansonsten verwende sie im Haushalt als „Dressingshaker“, Blumenvase oder entsorge sie im Altglascontainer. Die Plastikflaschen sind noch eine Kompromisslösung aus Gewichtsersparnis und Umweltschutz. Da es momentan noch keine vernünftigen Flaschen aus kompostierbarem Material gibt, haben wir uns entschlossen, die beste Alternative zu verwenden. R-PET besteht zu 50% aus recyceltem und 50% frischem PET, um die Klarheit und die Lebensmittelechtheit zu gewährleisten. Wir beobachten die weitere Entwicklung. Bitte entsorge die Flaschen über den gelben Sack / Tonne.

Du hast noch Fragen?
Du bist Dir nicht sicher, ob du unsere pressgut Säfte verträgst oder ob sie in Deine Diät passen? Wir stehen Dir gerne jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Schreib uns einfach eine Nachricht – wir werden versuchen, gemeinsam eine Lösung zu finden.